Inhaltsverzeichnis

(Die Seitenzahlen beziehen sich auf die pdf-Version. Hier bitte über das Menu navigieren.)

A. Einleitung 4
1. Was gibt es heute über die Revolution von 1917 zu sagen? Thesen. 4

B. Szenen 1912 -1916 10
2. Migration und Arbeiter_innenkampf 10
2.1. Streik und Massaker bei den Lena-Goldgruben 10
2.2. Transuralische Migration und strategische Siedlungsplanung 12
2.3. Streikwelle 1912-1914 15
2.4. Migration, Bevölkerungszunahme und Klassenkampf: Begriff der Sozialen Bewegung 17
2.5. Streiks gegen die neue Arbeitsorganisation 17
2.6. Krieg als Regime-Antwort auf die Streikbewegungen? 20
3. Soldatenbewegung im Weltkrieg 23
3.1. Desertion und verdeckter Militärstreik im ersten Weltkrieg in der Russischen Armee 23
3.2. Kriegsanfang 1914 von oben 24
3.3. Kriegsanfang 1914 von unten 25
3.4. Flucht aus dem Krieg 26
Erfahrungen der Soldaten 27
Hunderttausende fragten sich: Wie komme ich hier weg? 27
Abhauen auf dem Transport 27
Maßnahmen zur Disziplinierung gegen die Massendesertion 30
3.5. Desertion als Teil der sozialen Revolution 33
4. Aufstände im Krieg 36
4.1. Lebensmittel- und Preisrevolten während des Krieges 36
Aufstände 37
Weitere Beispiele aus dem Text von Alpern Engel: 38
Soldatki 40
4.2. Moskau 1915 42
5. Massenvertreibungen der jüdischen und deutschen Bevölkerung aus Westrussland/Polen/Weißrussland 47

C. Revolution 1917 49
6. Die Februarrevolution 1917 in Petrograd 49
6.1. Bedingungen 49
6.2. Die Konstellation am Anfang 49
6.3. Gesellschaftliche Verhältnisse im Umbruch 50
Kein Plan? 51
6.4. Szene eins: Frauen machen den Anfang 52
Zusammengefasst 54
6.5. Szene zwei: Demonstranten_innen und Repressionsorgane begegnen sich 55
6.6. Szene drei: Der Zar lässt schießen 56
6.7. Szene vier: Die Soldaten entfesseln die Revolution am 27. Februar 58
7. Bauernrevolution 61
7.1. Befehl Nr. 1 in der Februarrevolution 61
7.2. Ausbreitung der Revolution auf dem Land 63
7.3. Die Aktionen der Bäuerinnen und Bauern – die dezentrale Sozialrevolution 66
7.4. Rolle der Dorfversammlung 73
7.5. Soziale Revolution als Prozess 75
8. Revolution in Petrograd 77
8.1. Arbeitermilizen und Fabrikkomitees – das umkämpfte Disziplinarregime 77
Klassenzusammensetzung und Kampfformen 77
Bewaffnung 78
Herausbildung der Arbeitermilizen und Bewaffnung 80
Sowjet und Gründung der Arbeitermilizen 82
Bürgerliche Stadtmiliz 84
Kriminalität 85
Fabrikkomitees 86
Bolschewisierung 89
8.2. Die Massenmobilisierungen gegen den Krieg 92
Drei Wellen der Mobilisierung 92
Im April 94
Im Juni/Juli 95
Dacha Durnovo, Juni-Demonstrationen 10. und 18. Juni (a.Z.) 96
Juliaufstand‘4./5. Juli (a.Z.) 99
Kornilow-Putsch 103
9. Oktoberrevolution und Wende 1917/18 105
Todesopfer in Krieg, Hungerkrisen, Epidemien, Bürgerkrieg 116

D. Gegenrevolution 1917/18 118
10. Aufbrechen der alten Strukturen des Getreidemarktes und der Nahrungsmittelversorgung im Krieg 118
11. Die Bewegung des Sackmenschentums („Meschotschnitschestwo“) 122
Der Wechsel der städtischen Bewegungen von der politischen Mobilisierung in die Versorgungsmigration. 122
Eindämmung durch Migrationskontrolle 128
12. Fabrikkomitees: Arbeiterkontrolle und Bewegungszerfall 134
Welchen Kurs steuerte die neue Staatsmacht zwischen anhaltender sozialrevolutionärer Bewegung und sozialdemokratischen Verfechtern vorgegebener Sachzwänge? 140
13. Sozialisierung oder Verstaatlichung 143
Terms of Trade: Austausch zwischen Industrie und Agrarsphäre 144
14. Imperialismus und Gegenrevolution 148

E. Schluss 152
15. Schlussbemerkungen 152

F. Quellen- und Literaturverzeichnis 159
16. Literaturverzeichnis 159
Dokumente 170
Medien 170
Weitere Hinweise 170